Stärken, Spannungsfelder und Schlüsselfaktoren

Eine sorgende Gemeinschaft ist das gelungene Zusammenspiel von Bürgerinnen und Bürgern, Staat, Organisationen der Zivilgesellschaft und professionellen Dienstleistern in der Organisation von Sorge für und mit Menschen in schwierigen Lebenssituationen und Phasen der Sorgebedürftigkeit. Sorgende Gemeinschaften stärken «die vorausschauende anteilnehmende Verantwortungsübernahme für sich und für andere» (Thomas Klie) und bearbeiten damit wesentliche gesellschaftspolitische Herausforderungen. Diese reichen von der zunehmenden Einsamkeit (nicht nur) alter Menschen, der steigenden sozio-ökonomischen Ungerechtigkeit, über die Ausgrenzung und Marginalisierung von Bevölkerungsgruppen (zB. alte Menschen, Migrant*innen), die ungleichen Gesundheitschancen, bis hin zu den unökologischen Umgängen mit den uns umgebenden Lebensräumen und alle mit dem demografischen Wandel verbundenen gesellschaftlichen Aufgaben. Dabei stellen Vertrauen und Verantwortungsübernahme in kleinen Lebenskreisen und lokalen Kontexten die Grundlage dar.

 

Der öffentlichen Hand kommt die Aufgabe zu, Rahmenbedingungen zu fördern, damit solche Sorgenetzwerke und Gemeinschaften entstehen und gepflegt werden können. Es gilt die lokalen Kontexte (Gemeinden, Quartiere) als Orte des guten Lebens, gelingenden Wohnens und der sozialen Teilhabe zu begreifen und auszugestalten. 

 

Sorgende Gemeinschafts-Prozesse können als lokale, sozial-ethische Lernprozesse und Kulturentwicklungsprozesse verstanden werden, die sich je nach Akteurskonstellation auch unterschiedlich ausformen (Wegleitner et al. 2018). Daher kann aus einer Evaluation des Projektes «Sorgende Gemeinschaften im Kanton Bern - Modellprojekte in Oberaargau Ost, Langnau & Jegenstorf» kein lineares «Ablaufmodell» abgeleitet werden, welches eine rein mechanistische «Ausrollung» auf andere Regionen/Städte/Gemeinden nahelegt. Gleichwohl kann im Sinne von «Best Practice» beschrieben werden, was besonders gelungen ist – Stärken, von denen man lernen kann, welche Spannungsfelder und Herausforderungen es zu beachten gilt und welche Fragen & Schlüsselfaktoren zu berücksichtigen sind. Die Antworten darauf werden je nach Region und Akteurskonstellation variieren. 

 

...

Laden Sie hier den vollständigen Evaluationsbericht herunter.

Download
ENTWICKLUNG_Evaluationsbericht_Sorgende_
Adobe Acrobat Dokument 2.3 MB